Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   29.10.14 17:20
    -Achso


http://myblog.de/wartenaufnichts

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mein "day off" -23.10.

Mein „day off“ war zwar gestern, aber da ich da nicht geschrieben habe und heute nicht arg viel ganz neues passiert ist, werd ich jetzt von gestern erzählen.

Es scheint normal zu sein, dass Volunteers an ihrem freien Tag eine Wanderung in eine Stadt machen. Aber klar: Arg viel mehr bietet sich auch gar nicht an :D Naja auf jeden Fall wollte ich nach Lyme Regis am Meer. Sean, ein Mitglied in der Community, konnte mich mit dem Auto ein Stück mitnehmen und so musste ich in die Stadt rein bloß noch 10 Minuten laufen.
Lyme Regis hat mir wirklich gefallen! Es ist da so, wie ich mir ein kleines, windiges englisches Küstenstädtchen vorgestellt hab. Überall süße Cafés, kleine Läden und natürlich das Meer! Da bin ich eine Weile rumgestiefelt, hab mich an die Uferpromenade auf einen Stein gesetzt und bin später ins „Lyme Regis Museum“ gegangen. Dort gabs eine Menge Jane Austen- Sach und ich weiß jetzt, dass sie in Lyme Regis war und dort einen kleinen Teil ihrer Geschichte in „Persuasion“ angesiedelt hat. Außerdem wurde dort ein Ichthyosaurier gefunden. Von einer Frau, Mary Anning, die da auch ziemlich überall im Museum zu sehen war. Mmhmmm…

Zurück nach Monkton Wyld bin ich dann komplett zu Fuß gegangen und habe mich dabei an einer Karte orientiert. Und obwohl mir der Weg davor sogar anhand der Karte erklärt wurde, hab ich mich miiinimal verlaufen und bin aus Versehen zur nächsten Stadt (Uplyme), wo mir allerdings eine Frau sagen konnte, wo ich bin
Das hat mir schon enorm weitergeholfen und so wusste ich auf meinem weiteren Weg lange Zeit meinen geographischen Standort sowie den richtigen Weg zurück.
Die nächste Hürde kam, als ich einen Wanderweg abseits der Straße  genommen habe (War vielleicht auch nicht der, der auf der Karte verzeichnet war… so…das Ganze war oft bisschen.. jo schaun wir mal, wo der Weg so hingeht..). Da kam ich jedenfalls an einen Matschweg, an dem ich mir zum ersten Mal an diesem Tag Gummistiefel gewünscht hab. Jeder Schritt eine Überraschung! Entweder ich hatte Glück und es war stabiler Matsch, oder ich hatte eben kein Glück.
Am Ende des Matschwegs war dann eine Wiese mit nur Wald drumrum und da hab ich mir gedacht, das wär jetzt eine natürliche Sackgasse und ich müsste zurückgehen und irgendwie den richtigen Weg finden. Aber da hab ich das Gatter gesehen mit dem „public footpath“-Schild und bin athletisch rübergefallen.
Dahinter hat mich ein Hund erwartet, das heißt er hat mich angebellt. Der Hund war nicht groß. Bloß ein kleiner Hund. Aber bei Hunden weiß man ja nie, man sollte doch auch immer den Besitzer fragen, ob man den Hund streicheln darf. Dieser Hund von gestern jedenfalls hat mir bisschen Angst gemacht. Ich weiß, es ist blöd, vor einem Minihund Angst zu haben, bloß weil er bellt und knurrt und immer näher kommt (OK, grad kommts mir auch seltsam vor&hellip , aber auch ein Minihund hat Zähne, die man nicht unterschätzen sollte und da hatte ich nur mäßig Lust drauf. Zum Glück kam da ein älterer Mann, hat den Hund gerufen und mir dann mitgeteilt, dass der bloß aufgeregt war, wen zu sehen und spielen wollte. Da kam ich mir bisschen blöd vor.

Der Mann, der sich mir als Allan vorgestellt hat, hat mir dann erklärt, dass ich gerade in die entgegengesetzte Richtung lauf. Wir haben uns kurz unterhalten und so hab ich erfahren, dass er eine Art Gnadenhof hat und den, soweit ich das verstanden habe, ganz allein unterhält. Ich habe ihm erzählt, was ich so in England tu und dass ich gerade in Monkton Wyld Court WWOOFe. Dann hat er mir den richtigen Weg nach Monkton Wyld gezeigt und ist dafür sogar über zwei Zäune geklettert! Der Gute… Die sind so nett, die Briten! Der Hund, dessen Name ich nichtmehr weiß,  ist noch ein Stück die Wiese rauf mitgekommen und war ziemlich aufgedreht :P
20 Minuten später bin ich angekommen. Statt 1 ½ Stunden hab ich etwas über 2 gebraucht, aber ich bin angekommen und es war ein supercooler Tag!

Und heute früh hat Lloyd, ein Communitymember, gemeint, es hätte gestern einer angerufen und nach mir gefragt. Ob ich gut angekommen bin. Das muss Allan gewesen sein :D Sooo nett, die Briten

29.10.14 16:08
 
Letzte Einträge: elfternovember, EsHatgeklappt!, Zimmer.!, Job und Freizeit und warum ich Bristol nicht kenne, vom 30.11.2014, wieso geht`s plötzlich?? :O party! :))


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


_- (29.10.14 17:20)
-Achso...: "Lloyd"...!

...


Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung