Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   29.10.14 17:20
    -Achso


http://myblog.de/wartenaufnichts

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Job und Freizeit und warum ich Bristol nicht kenne

Wie ich ja schon erwähnt habe, arbeite ich seit über einer Woche auf dem deutschen Weihnachtsmarkt in bristol. Die Engländer scheinen deutsche Weihnachtsmärkte echt zu mögen, denn ich hab eine Werbung von einem Flugunternehmen gesehen, das mit Flügen nach Deutschland wirbt um dort die deutschen Weihnachtsmärkte zu besuchen   Also scheinen manche extra deswegen nach Deutschland zu reisen!
Mein Arbeitsplatz ist die „choclate factory“ und nein, das ist kein Schreibfehler. Also doch, es ist einer aber genau so stehts oben an unserem Hüttchen dran
Meine Kollegen, zwei Rumänen und zwei Briten, sind lustige Leut, ich versteh mich gut mit ihnen! Was mich allerdings etwas stört ist, dass ich meine Arbeitszeiten nicht im Voraus weiß…  Ich kriege immer abends gesagt: Du bleibst bis sieben, du kommst morgen um eins. So. Das ist manchmal etwas blöd, weil ich nichts planen kann, was ich abends mache denn wenn ich bis neun arbeite, ist der abend sozusagen rum Mein Bus heim braucht nämlich auch nommel eine halbe Stunde…

Dass wir jetzt eine Küche zur Verfügung haben, ist echt ein Vorteil! Es ist so viel leichter, sich annähernd gesund zu ernähren… Marta und ich haben schon richtig italienisch Pasta gemacht. Sie macht das ein bisschen anders, als ich das von zu Hause kenne und es ist voll interessant irgendwie!
Irgendwie habe ich allerdings nicht das Gefühl, Bristol wirklich gesehen zu haben. Zum Beispiel war ich nur eine halbe Stunde im Museum, weil die dann geschlossen haben und ich würde auch gerne die Suspension Bridge in Clifton sehen und eine Art Banksy- Tour machen und in die Bücherei gehen  und auf den St. Nicholas Market und in all die coolen kleinen Läden hier, denn davon gibt es eine Menge. Aber dafür hab ich keine Zeiiit! :/ Versteht mich nicht falsch, ich bin sehr dankbar, den Job zu haben! So habe ich etwas zu tun, lerne immer Neues und werde nicht zuletzt dafür bezahlt.
Auf der anderen Seite habe ich halt echt wenig Zeit, Bristol anzuschauen. Meistens arbeite ich morgens so ab 12 und dann abends bis 6 oder 7 rum, manchmal länger, manchmal kann ich früher gehen. Bloß klappen die hier irgendwie um halb sechs die Gehsteige schon hoch und außer den Supermärkten und all den Pubs hat nur ganz wenig noch offen. Mit „nachderarbeitbristolanlunsen“ ist also nix

An den freien Tagen, die ich bisher hatte, bin ich irgendwie auch zu nichts gekommen :D Erstmal hab ichs gefeiert, dass ich länger schlafen kann und war demnach erst um 11 rum mit Frühstück fertig, dann wollte ich bisschen rumhängen zu Hause, dies und das aber bloß nichts anstrengendes tun und Marta und ich haben um halb 2 beschlossen, Pasta zu kochen. Ganz fertig mit allem waren wir dann so um drei und als wir dann mit dem Bus im Stau standen wurde es schon dunkel. Na toll.

Aber für den nächsten freien Tag spare ich bisschen Motivation und mach ganz viele coole Sachen! Und geh früh los und sehe eine Menge von Bristol! So. Und am Abend kann ich sagen: Jeeetzt hab ich Bristol gesehen.
Ohja.

21.11.14 00:56
 
Letzte Einträge: elfternovember, EsHatgeklappt!, Zimmer.!, vom 30.11.2014, wieso geht`s plötzlich?? :O party! :))


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung